an image

 


Was vor unseren Augen abläuft, ist ein Putsch:

Bundeskabinett beschließt Einführung des digitalen Impfpasses

Das Bundeskabinett hat am Montag die Einführung eines digitalen Impfpasses beschlossen, damit Geimpfte Restaurants und Konzerte besuchen können. 

Zu Beginn der Pandemie wurden Personen, die vor einem solchen Plan gewarnt hatten, als Verschwörungstheoretiker geächtet und teilweise beruflich und psychisch zerstört. (DWN) 

 


Welch ein Quatsch, Krieg gegen ein Virus zu führen!

Krieg gegen EIN Virus!  —  Überhaupt: KRIEG

Riesengroß ist die Ahnungslosigkeit vom Leben.*

Merkel, Macron und jetzt auch Attac und andere Linke mit ZERO-Kenntnis davon, was Viren überhaupt sind, wie ihre Existenz und unsere Existenz vernetzt sind, ziehen mit Konzepten aus dem Mittelalter in den KAMPF. 

Don Quijote lässt grüßen.



SPD tritt Ostpolitik von Brandt/Bahr in die Tonne

Politik der guten Nachbarschaft, vertrauensbildende Maßnahmen, Diplomatie: das beste, was sie jemals geleistet haben — alles weg!  (Hier weiterlesen)
 

Rechtsruck im Parteienspektrum: 

„Kampf gegen Rechts“ muss hier ansetzen!

Denn nicht die AfD bestimmt die politische Richtung, 
sondern die Mainstream-Parteien und -Medien; 
sie haben die hier sichtbare Fehlsteuerung mitgemacht.

 



Aktuelle Videotipps: 

Michael Lüders: Im Fadenkreuz: Der Fall Julian Assange
Corona-Ausschuss: Rechtssystem und mRNA Technologie 
                              (wegen der Impfrisiken besonders wichtig ab 03:57:00)
Meine Pandemie mit Pof. Drosten: Punkt.PRERADOVIC mit Walter van Rossum
Leute! Vergesst youtube!
Auch obiges Video wurde von youtube gelöscht!
Assange und Corona: Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Milosz Matuschek
Dr. Reiner Fuellmich: Die Corona-Sammelklage
(bei youtube gesperrt)
Thomas Wüppesal:
Kritische Polizisten zu Polizeieinsatz in Berlin und Leipzig

Audiatur et altera pars - 42 Meinungen gegen das Narrativ
Nebenwirkungen Inklusive: Corona-Impfstoff im Eilverfahren 
Angst (extra 3 NDR): „Papa, ich fühl' mich wieder so weltoffen!“
                                      (Man beachte das Datum des Videos: 08.09.2016)  

Gregor Gysi: „Man kann einen Kontinent nicht über Geld einen“
(
Nicht aktuell, sondern historisch — aber alles ist genauso eingetroffen.)


 

Aktuelle Lesetipps:


  • neu> Rainer Rupp: Entzauberung Navalnys durch Amnesty International
    In einer überraschenden Wendung in der zur internationalen Staatsaffäre aufgebauschten Alexei-Navalny-Saga hat die in Großbritannien beheimatete Menschenrechtsorganisation „Amnesty International“ am Dienstag dieser Woche dem armen, angeblichen „Opfer“ Navalny seinen Status als „Prisoner of Conscience“ (gewaltloser, politischer Gefangener) wieder aberkannt. (...)
    Dieser unerwartete Schritt zur Entzauberung Navalnys ging interessanterweise vom Amnesty-Regionalbüro für Europa und Zentralasien aus und nicht von der Zentrale in England. Dafür gibt es eine schlüssige Erklärung. Denn vor allem im Kaukasus und Zentralasien ist Navalny als gemeingefährlicher, rassistischer Hetzer bekannt. Denn seine Gewaltvideos und sein irrationaler Rassenhass richtet sich insbesondere gegen dunkelheutige Russen aus dem Kaukasus und Menschen aus den islamischen ehemaligen Sowjetrepubliken in Zentralasien. In diesen Ländern weiß man, wes faschistischen Geistes Kind Navalny ist.
     
  • neu> Bastian Friedrich: Mit autoritärer Solidarität in den solidarischen Autoritarismus Ein Essay über die Forderungen der „No Covid“ und „Zero Covid“ Appelle. Friedrich führt dem Leser vor Augen, was diese Forderungen in der Praxis bedeuten würden. Darüber hinaus untersucht er die Auseinandersetzungen, die unsere Gesellschaft seit einem Jahr spaltet. Er schreibt:
    „Zum Verständnis dessen müssen wir begreifen, dass es in der Corona-Krise drei Grundängste gibt, die eigentlich gleichberechtigt nebeneinander existieren, die jedoch aktuell unrechtmäßig gegeneinander aufgewogen werden bzw. aus Gründen des Machtungleichgewichts beim gesellschaftlichen Diskurs (siehe unten) automatisch nicht mehr gleichberechtigt nebeneinander existieren:
    1. Die Angst vor dem Virus,
    2. die Angst vor Armut bzw. Existenzverlust sowie
    3. die Angst vor einer Diktatur bzw. dem dauerhaften Verlust von Freiheitsrechten auf Kosten erhöhter Sicherheitsvorkehrungen.
    Für jede dieser Ängste gibt es in der Corona-Pandemie sehr gute Gründe und keine davon ist irrational. Irrational ist nur eine Verabsolutierung einer dieser Ängste: Sowohl die Leugnung der Gefährlichkeit von COVID-19 als auch die Panik vor einer Ansteckung damit sind irrational.“
    Prädikat: Unbedingt lesenswert!
     
  • Andrej Hunko: Steht die EU über dem internationalen Recht?
    Auf der Bundespressekonferenz wurde die Sprecherin des Auswärtigen Amts, Maria Adebahr, von dem Journalisten Florian Warweg auf die Völkerrechtswidrigkeit der EU-Sanktionen angesprochen. Die Antwort ist erschütternd: Die EU bräuche keine völkerrechtliche Legitimation, da sie ihr eigenes Sanktionsregime habe. 
     
  • DWN: Bundeskabinett beschließt Einführung des digitalen Impfpasses
    Das Bundeskabinett hat am Montag die Einführung eines digitalen Impfpasses beschlossen, damit Geimpfte Restaurants und Konzerte besuchen können. Zu Beginn der Pandemie wurden Personen, die vor einem solchen Plan gewarnt hatten, als Verschwörungstheoretiker geächtet und teilweise beruflich und psychisch zerstört.
     
  • DWN: Alarm in Frankreich: Astrazeneca-Impfstoff hat mehr Nebenwirkungen als vermutet Mehreren Berichten zufolge hat der Astrazeneca-Impfstoff stärkere Nebenwirkungen als bisher vermutet. Mehrere französische Krankenhäuser unterbrechen oder verlangsamen die Astrazeneca-Impfprogramme für ihre Mitarbeiter, da viele Mitarbeiter aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen krankgeschrieben werden müssen. Die Stadt Berlin will hingegen Obdachlose mit dem Astrazeneca-Impfstoff impfen. — (Doof oder zynisch? bm)
     
  • Fabio De Masi: Ich werde nicht wieder antreten (...) Ich habe mich ... aus persönlichen Gründen gegen eine erneute Kandidatur entschieden. Ich habe in den letzten sieben Jahren immer an der maximalen Belastungsgrenze gearbeitet. (...) Ein Mandat ist kein Selbstzweck.
     
  • Thomas Röper: Mit welchem Mittel Bill Gates Herr über die digitalen Identitäten aller Menschen werden will Was ist ID2020? Die Organisation ID2020 ist wie aus einem schlechten Science Fiction Film. Die Organisation hat keine geringeren Ziele, als allen Menschen auf der Welt eine digitale Identität zu verpassen. (...) 
     
  • Günter Klepser: Unter der Lupe – Die Sterbefälle in Deutschland 2020 (aktualisiert 23.02.2021)
    Die Mortalität der Bevölkerung bis zum Alter von 60 Jahren war in 2020 während kritischer Covid-19 Perioden niedriger als in den gleichen Zeiträumen der 4 Jahre davor. Das wirft Fragen auf, die dringend beantwortet gehören.  
     
  • n-tv: Menschen droht “Lawine der Altersarmut”
    „Es kann nicht sein, dass diejenigen, die ein Leben lang arbeiten, am Ende in Grundsicherung landen”, sagte Bartsch, der die Anfrage gestellt hatte. “Und wenn es gerade diejenigen sind, die vielfach in den letzten Monaten beklatscht worden sind, dann ist der Skandal besonders sichtbar.“
     
  • Andrej Hunko: Klinikschließungen stoppen, statt sie zu leugnen
     
  • Chris Hedges: Cancel Culture – da, wo der Liberalismus stirbt
    Sie sind die neuen Jakobiner: Eliten und ihre journalistischen Höflinge, die ihre "moralische Überlegenheit" herausstellen, indem sie diejenigen verdammen und zum Schweigen bringen, die sich nicht der "politisch korrekten Sprache" anpassen. 
    Unbedingt lesenswert! Der Artikel ist (fast buchstäblich) mit Herzblut geschrieben und erklärt wer die wirklichen Feinde  sind. (Lesefrüchte)
     
  • Adelheid von Stösser: Impfexperiment: Wieviele Todesfälle sind ethisch vertretbar? Während sich in den Heimen unmittelbar nach den Impfungen die Corona-Ausbrüche häufen und bis Ende Januar bereit 113 Todesfälle offiziell gemeldet wurden, wird die Impfpropaganda auf allen Kanälen fortgesetzt. 
     
  • Ulrike Eifler: Zero Covid macht uns nicht handlungsfähig
    Der Aufruf „Zero Covid“ wird unter Linken breit diskutiert. Viele kluge Genossen haben ihn unterschrieben. Viele andere, mindestens genauso kluge Genossen haben es nicht getan. (...) Ein Shutdown konsolidiert bestehende Spaltungen in der Klasse der abhängig Beschäftigten und verhindert gemeinsames Klassenhandeln.
     
  • Marcus Klöckner: Ein Verstoß gegen journalistische Prinzipien: Wie die NNZ über Daniele Ganser schreibt — Nur anonyme Quellen, das Auslassen wichtiger Informationen, fehlende Objektivität: Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) hat ihren Lesern einiges zugemutet. Unter dem Titel „Gansers Jünger“ setzt sich das ehrwürdige Schweizer Blatt mit dem Historiker Daniele Ganser und seinem Publikum auseinander. (Lesefrüchte)
     
  • Wolfgang Bauer: Die letzte Wiese — Am Rande eines schwäbischen Dorfes wachsen seit Jahrhunderten Blumen und Obstbäume. Jetzt sollen dort Häuser entstehen, denn Wohnraum ist knapp. Aber die Natur ist es auch. Die Geschichte eines Konflikts, wie er sich überall in Deutschland abspielt. — Ein zu Herzen gehender Artikel über diesen Konflikt am Beispiel von Gönningen. (Lesefrüchte)
     



     
  • Harald Schumann, Sigrid Melchior: Der Brüsseler Rat bestimmt weitgehend unkontrolliert die Gesetzgebung in EuropaGeheime Gesetzgebung unter Umgehung des EU-Rechts? Das ist ein schwerer Vorwurf. Aber O’Reilly steht damit nicht allein. Auch Transparency International warnt vor der "Lücke in der Rechenschaftspflicht" und dem "demokratischen Defizit" im Ratsapparat.
     
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband Studie: Armut in Deutschland auf Rekordhoch
    Rund 13,2 Millionen Menschen gelten dem Armutsbericht zufolge als arm. Corona verschlechtert die Lage von Bedürftigen zusätzlich.

     

    Wo ist bloß die Grippe geblieben?


      

  • Detlef Belau: Eine bewegende Demonstration für die Grundrechte  
    Vielleicht war nicht restlos alles richtig, aber es war weder staatsfeindlich noch weltfremd. Ich fand es interessant. Man könnte es unter die Überschrift stellen: „Bürger suchen einen Weg!“ (Standpunkte)
     
  • Zement in Dotternhausen oder der Unterschied zwischen einer Müllverbrennungsanlage und einer Zementfabrik. Es geht um den Einfluss der Lobby und um „Sternchen-Gesetze“ (wird im Film erklärt).
     
  • Kennen Sie den? „Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.“ Ach ja? Zog nicht eben erst eine US-geführte Armee mit 40 000 Soldaten von Deutschland aus gen Osten ... ?  Bräutigam & Klinkhammer: Heuchelei ist deutsche Staatsräson  (Siehe Lesefrüchte)

     

    Häufig gesehene Parole auf der Münchener Anti-Siko-Demo im vergangenen Jahr: