an image

BRIEF DER 120 FÜR DIE FREIHEIT VON JULIAN ASSANGE

 

 


Der Hammer:

Erste Sitzung des neuen Bundestages soll mit 3G-Regelung stattfinden

"Abgeordnete, die ihren Immunisierungsstatus nicht preisgeben und sich auch nicht testen lassen möchten, erhalten Zugang zu den hierfür zur Verfügung stehenden Plätzen auf den Tribünen des Plenarsaals."


 Scheibe für Scheibe wird die Salami kürzer!

Leute! Es ist klar, was hier abläuft: Eine Revolution von oben! Die Rundfunkanstalten und Zeitungen sind schon besetzt. Dissidenten werden zum Schweigen gebracht. Die Grundrechte Scheibe für Scheibe abgeschafft. Wer glaubt im Ernst, die kriegen wir wieder? Nächsten Frühling vielleicht?  Nur wenn wir sie uns holen. (bm)



Wenn eine andere Sicht auf das Geschehen in der Welt nicht mehr zugelassen, sondern als "Desinformation" diffamiert wird, dann gibt es keine Pressefreiheit.

Karin Leukefeld

 

Bundeswehr will „Karten“ von Russland – 
die für Verteidigungszwecke unnütz sind

Dagmar Henn: Wozu braucht die Bundeswehr detailgenaue geografische Informationen über Russland? Und nicht simple Karten – nein, es geht um ein Geoinformationssystem. Das wurde mit Datum vom 1. September veröffentlicht, also passgenau zum Jahrestag des Überfalls auf Polen im Jahr 1939.

Dafür brauchen wir RT-DE! 
Wo in den „Leitmedien“ finden wir diese Information?

 


 

"Nach der Angst kommt die Wut und mit ihr der Verlust an Solidarität, Integrität und Loyalität. (...) Unsicherheiten, Aggressionen und Misstrauen werden still und heimlich zu ständigen Begleitern unseres Alltages. Die Gesellschaft zerbricht in Subgruppen, die einander bekämpfen."

Tilo Gräser

 


— — — —

„Alle Personen, die sich noch nicht impfen lassen wollten, müssen damit rechnen, dass man sie sehr genau beobachten wird.“ (Clemans Hoch, SPD)

„Mehr Diktatur wagen“ – Überschrift eines Artikels, der Süddeutschen Zeitung im Februar 2021


 

Immer mehr Politiker und Medien reden auf diese Weise und merken offenbar nicht, dass sie so nach rechts außen rutschen und Faschismus wieder salonfähig machen.
 

Kämpfer gegen Rechts, Antifa: — Wo seid ihr? 

 



US-Atombomben raus aus Deutschland

„Es ist pure Heuchelei, sich auf diplomatischem Parkett verbal für nukleare Abrüstung einzusetzen, gleichzeitig aber für acht Milliarden Euro neue atomwaffenfähige Kampfjets für die Bundeswehr anzuschaffen und damit Deutschland an der Seite der USA weiter zum nuklearen Aggressor-Staat zu machen.  

Für die Linksfraktion: Sevim Dagdelen



 

SPD tritt Ostpolitik von Brandt/Bahr in die Tonne

Politik der guten Nachbarschaft, vertrauensbildende Maßnahmen, Diplomatie: das beste, was sie jemals geleistet haben — alles weg!  (Hier weiterlesen)

Albrecht Müller über das Verhältnis zu Russland

Es gibt keine Gründe auf Seiten des Westens, sich überlegen zu fühlen. 

Die Demokratien des Westens sind bei Licht betrachtet kaputt; Propaganda überlagert in den meisten Ländern eine ehrliche und sachgerechte Willensbildung; in der Führungsnation USA kommt nur noch an die Spitze, wer über hunderte von Millionen verfügt. – Der Westen führt unter der Führung der USA einen Krieg nach dem anderen. Die USA beseitigen gewählte Präsidenten. Sie maßen sich an, darüber zu entscheiden, wie und durch wen andere Völker regiert werden sollen. (...) Die Vorstellung von einer Wertegemeinschaft, diese Nichtbeachtung der mörderischen Kriege, die der Westen führt, macht es dem Westen möglich, sich gegenüber Russland überlegen zu fühlen und dieses Gefühl auch auszuspielen.

 



Aktuelle Videotipps: 

nicht ganz neu> Christoph Sieber über das Gesundheitswesen 
Zum Lachen und Weinen: So aufklärend kann Satire sein.

nicht ganz neu>
Pohlmann trifft auf Elke Kahr 
KPÖ in Graz mit 28.8 % an der Spitze - Frage: Wie haben Sie das gemacht? ab Minute 16:00 - unbedingt sehenswert!
Norbert Fleischer: Wie ist die Lage auf den Intensivstationen wirklich? Die fragwürdigen Zahlen des Intensivregisters — Der 15-Minuten-Film entlarvt die Intensivbetten-Täuschung, mit der die Bundesregierung das Ermächtigungsgesetz durchdrücken konnte. Die DIVI-Zahlen sind nicht verwendbar, weil sie falsche Grundlagen haben. Unser Gesundheitssystem war nie in einer Situation der Überlastung. (Ausschnitte davon sind im Video von Marcel Barz enthalten) 14 Minuten, sehenswert!
Punkt.Preradovic: „Lobbyland“ frisst Demokratie – mit Marco Bülow
(bm: Das zweitbeste: Hochinteressant mit vielen Einblicken vom Insider)
Marcel Barz: Die Pandemie in den Rohdaten
Punkt.Preradovic: Gespräch mit Prof. Dr. Michael Meyen, Propaganda-Matrix
(bm: Das beste Preradovic-Gespräch, das ich kenne! Lebendiger Austausch, erhellend)
Idealism Prevails: Die psychologischen Methoden des autoritären Staats
Sehr empfehlenswert, auch die Textzusammenfassung auf der Seite!
Antje Vollmer: Das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland 
Dr. Thomas Sarnes: In meinen Augen sind wir belogen worden

Opa sagt: „Dr. Thomas Sarnes, langjähriger Chefarzt, seit 2019 im Ruhestand, spricht knapp zehn Minuten. Er ist eine Stimme der Aufklärung, der Humanität, des Gewissens. Und er spricht mit großer Eindringlichkeit.“

Weitere Videotipps



 

Aktuelle Lesetipps:


  • neu> Blauer Bote Magazin: Plötzlich und unerwartet: Fußballspieler brechen auf dem Spielfeld zusammen 
    „01) 33-jähriger Fußballspieler Benny Taft des SVU (Bayern Unterferrieden) erleidet am 26.09.2021 Herzstillstand beim Auswärtsspiel, verstirbt im Klinikum Neumarkt am 27.09.2021
    02) 19-jähriger Fußballspieler des FC Nantes erleidet am 16.9.21 Herzstillstand im Training
    03) 50-jähriger Trainer Dirk Splitsteser von der SG Traktor Divitz (Landkreis Vorpommern-Rügen) bricht am Spielfeldrand tot zusammen
    (...)
    21) 42-jähriger Amateurkicker und dreifacher Vater Alexander Siegfried, ist am 26.9.21 plötzlich und unvermutet zusammengebrochen und verstorben. Er war seit 1999 bis zuletzt für den VfB Moschendorf aktiv.“
    Nicht auf dem Fußballplatz zusammengebrochen:
    Fußballprofi Roy Butler stirbt nach Corona-Impfung
     
  • neu> Claus Dieter Stille: “Greta, Klima und Corona” Von Jochen Mitschka. Rezension  — Das hier vorliegende Buch nimmt für sich nicht Anspruch, darüber zu diskutieren, ob es einen Klimawechsel gibt und in welchem Maße der Mensch daran ein Anteil hat. Wir lesen:
    „Das Buch will vielmehr darüber aufklären, welche Akteure hinter der Organisation der Klimaschutzinitiative stecken, welche Interessen eine Rolle spielen, mit welchen Methoden die Menschheit gerettet werden soll, und am Ende, was das alles mit Corona und dem Great Reset, dem großen “Neustart” von Klaus Schwab zu tun hat. (...)
    Dies ist eine von einer ganzen Reihe sehr empfehlenswerter Rezensionen, die man auf der von mir neu entdeckten Seite „Frische Sicht“ von Thomas Stimmel finden kann.
     
  • neu> DWN: Polen schlägt zurück: EU soll "politische" Nominierung von Richtern in Deutschland prüfen
    Im Streit über die Unabhängigkeit der Justiz schlägt Polens Justizminister zurück. Die EU solle die Nominierung führender Richter in Deutschland prüfen, die komplett politisch sei.
    Im Streit über die Unabhängigkeit der Justiz nimmt das in der EU in die Kritik geratene Polen seinerseits die Bundesrepublik ins Visier. Das deutsche System zur Nominierung führender Richter sei komplett politisch, sagte Justizminister Zbigniew Ziobro am Montag. "Da die EU auf der Gleichheit aller Staaten und Bürger beruht, muss die Situation in Deutschland überprüft werden." (...) Zugleich beklagte Morawiecki, dass "ein gefährliches Phänomen" die Zukunft der Gemeinschaft gefährde: Die EU wandele sich schrittweise in ein Gebilde, das keine Allianz mehr von freien, gleichen und souveränen Staaten sei. Stattdessen werde die EU zu einem zentral geführten Organismus, der von Institutionen ohne demokratische Kontrolle geführt werde.
     
  • neu> corona-transition.org: Giorgio Agamben: «Grüner Pass» schaffe Bürger zweiter Klasse wie einst die NichtarierAm 7. Oktober 2021 hielt der italienische Philosoph Giorgio Agamben eine Online-Rede vor dem italienischen Senat. Anlass dafür war die bevorstehende Abstimmung im Parlament über die Umwandlung des Dekrets über den «Grünen Pass» in ein Gesetz. (...)bWie namhafte Juristen festgestellt hätten, fuhr Agamben fort, bedeute dies, dass der Staat sich nicht in der Lage sehe, die Verantwortung für einen Impfstoff zu übernehmen, der seine Testphase noch nicht abgeschlossen hat. Und gleichzeitig versuche derselbe Staat, die Menschen mit allen Mitteln zur Impfung zu zwingen. Denn Ungeimpfte würden aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen, selbst die Möglichkeit, zu arbeiten, würde ihnen genommen.
    »Kann man sich eine rechtlich und moralisch anormalere Situation vorstellen? Wie kann der Staat diejenigen, die sich gegen eine Impfung entscheiden, der Verantwortungslosigkeit bezichtigen, wenn es derselbe Staat ist, der als erster formell jede Verantwortung für die möglichen schwerwiegenden Folgen der Impfung ablehnt?«, fragte Agamben. (Lesefrüchte)
     
  • Anna Hunger: Hartes Urteil (über den Antifa-Prozess in Stuttgart)
    Das Gericht hatte es sich nicht einfach gemacht mit seinem Urteil über die beiden angeklagten Antifas, die im Mai 2020 drei Mitglieder des rechten Vereins "Zentrum Automobil" verprügelt haben sollen. Die Urteilsbegründung ist ausführlich, die Haftstrafen mehrjährig.
    Siehe dazu „Wie steht die LINKE zur Rechtfertigung von Gewalt durch Teile der Antifa?“
     
  • Thomas Röper übersetzt aus den „Nachrichten der Woche“ des russischen Fernsehens:
    Die globale Erwärmung ist eine neue Religion, über die man nicht diskutieren darf
    Das Thema Klimaerwärmung und die Bedrohung des Lebens auf unserem Planeten ist in Mode. Man hat uns schon fast in den Kopf gehämmert, dass der Mensch daran schuld ist...
    Ja, aber dennoch bleibt eine wichtige Frage: Die Erwärmung der letzten Jahrzehnte ist schließlich eine Tatsache. Das gilt auch für das Abschmelzen des Eises an den Polen. Aber das verläuft zyklisch. Und seriöse Wissenschaftler sagen voraus, dass wir bis Mitte des Jahrhunderts in eine kleine Eiszeit eintreten werden. Es wird einen Kälteeinbruch geben. Und vielleicht ist das, was jetzt an den Polen der Erde geschieht, ein Vorläufer davon. Was aber sehr interessant ist: Es gibt keine wissenschaftlichen Konferenzen zum Thema Klima. Und es gibt keine gemeinsame Wahrheit, die aus einem wissenschaftlichen Disput entstanden wäre. Es ist kein Zufall, dass der Nobelpreisträger für Physik, Ivar Giver, bei einem Treffen mit anderen Nobelpreisträgern sagte: „Die globale Erwärmung ist zu einer neuen Religion geworden, weil man nicht darüber diskutieren darf“.
    (bm) So gesehen fällt auf, dass es da noch weitere nicht-religiöse Religionen gibt ...
     
  • Dr. Thomas Ly im Interview mit dem Demokratischen Widerstand:
    DW: Worin besteht nach Ihrem heutigen Kenntnisstand das Interesse der Regierung, die Impfung beziehungsweise die Gentherapie gegen massive Widerstände durchsetzen zu wollen? 
    Dr. Ly: Ob die Impfungen allesamt gut, schlecht oder gar gefährlich sind, ist nur im Vergleich zu einer Kontrollgruppe nachweisbar. Also egal wie das Ergebnis aussehen mag, ist die Kontrollgruppe der Nicht- Geimpften ein Problem für die Politik. 
     
  • Myokarditis und Perikarditis nach Covid-19-Impfungen bei Jungen bisher unterschätzt — Die bisher publizierten Melderaten von Myokarditis/Perikarditis bei männlichen Kindern und Jugendlichen sind zu niedrig. So geht etwa [1] von 62,8 Fällen pro Million Impfungen aus. Diese Zahl basiert auf zwei Fehlern:
    - Bezug zur Anzahl der Impfdosen statt zur Zahl der Geimpften
    - Vermischung des Risikos für Jungen und Mädchen 
    Für Jungen ist das Risiko mehr als doppelt so hoch. Basierend auf der Zahl der geimpften Jungen bis zum 22.8.21 gemäß [2] ist von ca. 155 Fällen pro Million geimpfter Jungen auszugehen.
    Dies entspricht einem Fall von Myokarditis/Perikartitis von 6433 geimpften Jungen.
    Geht man von einem Untererfassungs-Faktor von mindestens 5 aus [4], so ist einer von ca. 800 geimpften Jungen betroffen. Bis zu 30% der Myokardien heilen nicht vollständig aus. [3] 
    Siehe auch Linksammlung: Impfen

     
  • Norbert Häring: Spahn und Wieler lassen regierungstreue Faktenchecker im Regen stehen (...) Die offizielle Argumentationsabfolge war ... so:
    Covid-19 ist viel schlimmer als alles, was wir kennen, insbesondere auch als die Grippe, daher sind maximal eingreifende Maßnahmen nötig.
    Nachdem alle sich daran gewöhnt haben: Die Grippe ist ähnlich schlimm wie Covid-19. Daher sind auch gegen sie drastische Maßnahmen erforderlich.
    Regierungs- und Behördenvertretern und ihren treuen Vasallen unter Faktencheckern und Journalisten werden ihre früheren Behauptungen immer öfter zu Fallstricken, in denen sie sich fortlaufend verheddern und dabei ein immer kläglicheres Bild abgeben. Früher hätte man gesagt, „das versandet“ oder „der Leser hat kein Archiv.“ Aber diese Zeit ist vorbei.
     
  • Klaus Hartmann: Ein Kessel Hetze - gegen „Alles auf den Tisch!“
    Über eines können sich die über 100 Schauspieler, Künstler und Wissenschaftler der Aktion „#allesaufdentisch“ nicht beklagen: über zu wenig mediale Aufmerksamkeit. 91 TV- und Radiostationen sowie überregionale und regionale Zeitungen (Stand 03.10.2021) haben berichtet und kommentiert (Nachricht und Kommentar meist unauflöslich vermischt). Über zu wenig Häme und Tadel können sie allerdings auch nicht klagen, das wird heutzutage „Hatespeech“, Hassrede genannt, aber nur, wenn es die „anderen“ machen. Die Hohepriester der „Qualitätsmedien“ haben diesbezüglich Narren- und Straffreiheit.   (Lesefrüchte)
     
  • Thorsten Jungholt: „Irrational, kopflos – Vertrauen in Handlungsfähigkeit des Staates ist erschüttert“ Für Hans-Jürgen Papier steht fest: Politik und Gerichte müssen die Corona-Eingriffe dringend aufarbeiten, das Vertrauen vieler Bürger in den Rechtsstaat sei schwer beschädigt. Der Ex-Präsident des Verfassungsgerichts stellt klar: So etwas darf sich nicht wiederholen.
     
  • Ole Skambraks: Ich kann nicht mehr In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
    Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr anderthalb Jahren bei meinem Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passiert. In den Statuten und Medienstaatsverträgen sind Dinge wie „Ausgewogenheit“, „gesellschaftlicher Zusammenhalt“ und „Diversität“ in der Berichterstattung verankert. Praktiziert wird das genaue Gegenteil. Einen wahrhaftigen Diskurs und Austausch, in dem sich alle Teile der Gesellschaft wiederfinden, gibt es nicht. 
     
  • Petra Morsbach: Gut geschmiert — Wilhelm Schlötterer schreibt Bestseller über den bayerischen Filz. Die CSU schweigt dazu – andere schauen weg. (...)
    Den Kampf ums Recht kann nur sinnvoll führen, wer die relevanten Tatsachen zur Kenntnis nimmt. „Recht ist unausgesetzte Arbeit und zwar nicht bloß der Staatsgewalt, sondern des ganzen Volkes“, schrieb der bedeutende Jurist Rudolf von Jhering. Schlötterer leistet diese Arbeit. Seine Bücher sind geprägt von Prinzipien und moralischer Energie, dabei reflektiert und gerecht. 
    Dieser Artikel im Freitag verdient eine weite Verbreitung: unbedingt lesen! (bm)
     
  • Norbert Häring: Berlin macht den digitalen Impfpass zur Pflicht: Die wahren Farben der Nötigung zum Impfenlassen werden sichtbar — Der rot-rot-grüne Berliner Senat hat beschlossen, dass in viele Veranstaltungen und Einrichtungen nur noch Geimpfte und die wenigen als genesen Anerkannten dürfen. Gleichzeitig hat er den analogen gelben Impfpass als Nachweis der Impfung für ungültig erklärt. Viel deutlicher kann man kaum zeigen, wozu dieser massive Impfdruck dient: Alle Bürger sollen an ein digitales Gängelband gelegt werden.
     
  • Thomas Ribi: Fakten können jederzeit zu Irrtümern werden: Wer Zweifler ignoriert, leistet der Wahrheit keinen Dienst — Die neue Chefin der Nachrichtenagentur Associated Press will über bestimmte «Fakten» nicht mehr diskutieren. Doch geht es dabei um Fakten oder um Thesen?
    Es gebe Dinge, über die man nicht mehr reden müsse, sagt Julie Pace. Zum Beispiel darüber, ob die Impfstoffe gegen Covid-19 sicher seien, ob es einen Klimawandel gebe oder ob es bei den US-Wahlen im vergangenen Jahr zu größeren Betrügereien gekommen sei. Schließlich gebe es Fakten. Genügend Fakten. Und die seien so klar, dass sich jede Diskussion erübrige.   (Siehe Lesefrüchte)

    (bm) Galieo Galileis „Und sie bewegt sich doch!“ wäre bei Frau Pace und der heutigen Medienlandschaft nicht mehr gehört worden. 
    Dagegen könnte Karl Lauterbach ohne weiteres Papst werden.  

     
  • Norbert Häring: Deutsche Presseagentur stellt mit Expertenauswahl sich und weite Teile der deutschen Medienlandschaft bloß In einem Beitrag, den man kaum eine „Nachricht“ nennen kann, bietet Deutschlands führende Nachrichtenagentur dpa einen Politikwissenschaftler gegen die „umstrittene“ Initiative #allesaufdentisch auf. Dessen Statement nutzt eine Sprache, die in freiheitlichen Gesellschaften nicht üblich ist. Sein Status als Wissenschaftler darf (hiermit) als „umstritten“ gelten. Zitat:

    „Nach Ansicht eines Experten für Verschwörungsideologien befeuert die Aktion ein «schädliches Narrativ». Über die Schauspieler und Künstler verbreiteten sich wissenschaftliche Minderheitenmeinungen über die Pandemie-Leugner-Szene hinaus, diese würden als Mehrheitspositionen dargestellt, sagte Politikwissenschaftler Josef Holnburger.“

    (...) Besorgniserregender ist der Begriff „schädliches Narrativ.“ Die Einteilung von Informationen und Meinungen in „schädlich“ und nützlich kannte man bisher nur von Regierungen mit totalitärem Anspruch. Die Ostdeutschen können ein langes Lied davon singen. Im Westen mit seinem freiheitlichen Selbstverständnis wurden solche Einteilungen aus gutem Grund bisher nicht verwendet, jedenfalls nicht dermaßen prominent und weit verbreitet. Der Begriff verdient daher die Aufnahme ins Corona-Neusprech-Kompendium.
     
  • Nils Melzer: Die Verfolgung des Wikileaks-Gründers ist die blanke Antithese des modernen Rechtsstaates. Es gilt, diesen zu verteidigen
     


    „Wenn Kritik an Corona-Politik ‚rechts’ ist, 
    dann ist meine linke Hand auch rechts.“ 

    Dietrich Brüggemann



     

    Weitere Lesetipps ...

    Häufig gesehene Parole auf der Münchener Anti-Siko-Demo im vergangenen Jahr: